“Dressed dance” 2002, Würzburg

Choreographie/Tanz: Katja Wachter
Dauer: ca. 23 min

"I only exist in borrowed clothes"
Dressed dance entstand ursprünglich als Reaktion auf den Entkleidungsboom auf der Bühne (there have been enough naked people on stage, let's get dressed again!). Das Stück befasst sich mit den verschiedensten Aspekten bezüglich Kleidung: Wie wir hoffen, mit einem neuen Outfit auch in eine neue Persönlichkeit schlüpfen zu können. Wie das, was wir darstellen und wie wir uns verkaufen wollen, die Wahl unserer Kleidung bestimmt, aber wie uns andererseits "Moden" (und diejenigen, die sie schaffen) manipulieren und in allzu enge Schubladen zwängen. Kleidung kann verbergen, verhüllen, sogar Dinge vorspiegeln, die gar nicht existieren, aber manchmal offenbart sie auch mehr als ein nackter Körper.

 
     
 

"Dressed dance"

Choreography/Dance: Katja Wachter
Duration: 23 min

"I only exist in borrowed clothes"
Dressed dance was initially a reaction to the "undressing-boom" in dance (there have been so many naked people on stage, let’s get dressed again!) This piece deals with various aspects of clothing: How we hope by slipping on a new garment to reinvent our personality. How our choice of clothes is determined by what we represent and the way we want to sell ourselves, but how on the other side fashions (and their creators) manipulate and force us into much too narrow drawers. Clothing can hide, veil and even feign things, which are not existent, but sometimes it discloses more than a naked body.

 
     
  close